Home Allgemein Lachs – fructosefrei und gesund

Lachs – fructosefrei und gesund

by Patrick

Wenn im Volksmund von einem Lachs oder Räucherlachs gesprochen wird, ist damit ein Fisch der Familie der Lachsfische (Salmoniade) gemeint. Der Lachs gehört hierbei zu den Speisefischen wie bspw. auch die Forelle oder der Renken.

Lachs ist komplett fructosefrei

Die wichtigste Info gleich zu Beginn: Der Fisch ist in seiner Naturform komplett fructosefrei und steht daher bei Personen mit einer Fructoseintoleranz sehr oft am Speiseplan. Lachs ist zudem auch generell frei von Kohlenhydraten und somit auch für Personen, die sich gemäß der FODMAP Diät ernähren, gut geeignet. Der größte Makronährstoffanteil ist Protein. Besonders für Sportler bietet Lachs somit eine verlässliche Proteinquelle. Darüber hinaus bietet Lachs auch viele Mikronährstoffe für den Körper.

(Mikro)Nährestoffe im Lachs

Lachs besitzt wertvolle Mikronährstoffe und ist reich an Spurenelementen und Mineralstoffen.

OMEGA 3 Fettsäuren

Der Lachs besitzt einen sehr hohen Anteil an gesunden Fetten – genauer gesagt an OMEGA 3 Fettsäuren. OMEGA 3 Fettsäuren gehören zu den ungesättigten Verbindungen und sind essentiell für den menschlichen Körper. Das bedeutet sie müssen über die Nahrung zugeführt werden. Die Fettsäuren unterstützen nahezu jeden wichtigen Prozess im Körper aber im speziellen stärken sie das Immunsystem und wirken entzündungshemmend.

Vitamin A und Vitamin B

Lachs besitzt nahezu alle Vitamine und gilt somit als Vitaminbombe. Besonders hohe Mengen sind dabei von Vitamin A und Vitmain B vorhanden. Gerade das Vitamin B 12 gehört zu einen der wichtigsten Vitamine. Dies ist auch jenes Vitamin welches über eine vegane Ernährung nicht zuführbar ist und somit supplementiert werden muss.

Rezepte

Lachs kann zu allen Tageszeiten perfekt konsumiert werden. Zum Frühstück in Form von Räucherlachs auf einem fructosefreien Brötchen (hier zum Rezept: glutenfreie Lachsbrötchen) oder als Hauptmahlzeit mit Reis und Zudeln (hier zum Rezept: Fischfilet mit Zudeln) oder auf Salat (hier zum Rezept: Lachs-Avocado Salat).

Fazit

Personen die keine vegane oder vegetarische Ernährung führen, sollten Lachs regelmäßig in den eigenen Speiseplan miteinbeziehen. Der Fisch ist nicht nur fructosefrei sondern komplett Kohlenhydrat und somit zuckerfrei. Gleichzeitig besitzt Lachs essentielle OMEGA Fettsäuren und einen hohen Vitaminanteil.

 

weitere Beiträge

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More