Home Allgemein Zunehmen oder abnehmen mit einer Fructoseintoleranz

Zunehmen oder abnehmen mit einer Fructoseintoleranz

by Patrick

Viele Personen mit einer Fructoseintoleranz haben Schwierigkeiten damit entweder Gewicht zu verlieren oder Gewicht zuzunehmen. Diejenigen die Gewicht verlieren möchten versuchen meist verschiedenste Diäten, während die anderen die Gewicht zunehmen möchten versuchen große Mengen zu Essen. Wenn beide Varianten nicht zum gewünschten Ziel führen, hängt es meist bei beiden Absichten – Gewicht verlieren und Gewicht zunehmen – von den gleichen Faktoren ab. Diese sind aufgrund von zu niedriger oder zu hoher Kalorienaufnahme oder einem gestörten Stoffwechsel.

Auf die Kalorien kommt es an

Die Grundregel ob man Gewicht zu- oder abnimmt ist relativ einfach. Durch die Nahrungsaufnahme nimmt man täglich Kalorien zu sich. Durch die Aktivitäten am Tag verbrennen wir täglich Kalorien. Wenn man nun über einen längeren Zeitraum mehr Kalorien zu sich nimmt als man verbrennt, wird man langfristig zunehmen. Währenddessen man langfristig abnehmen wird, wenn man weniger Kalorien zu sich nimmt als man täglich verbrennt.

Wer Probleme damit hat Gewicht zuzunehmen oder abzunehmen, kann für einen gewissen Zeitraum von ca. 1 Woche den Kalorienverbrauch messen.

Um die Zunahme zu messen, müssen alle Nahrungsmittel die an einem Tag zu sich genommen werden miteinander addiert werden. Das geht relativ einfach, da im deutschsprachigen Raum jedes Unternehmen verpflichtet ist, den exakten Kaloriengehalt auf der Rückseite der Lebensmittelverpackung zu dokumentieren – meist pro 100g.

Nährwerttabelle

Der tägliche Verbrauch von Kalorien – auch Grundumsatz genannt – ist hingegen etwas schwieriger zu ermitteln – genauer gesagt wird er berechnet. Dieser Grundumsatz hängt vom Alter, Körpergröße, Gewicht und der täglichen Aktivität (Arbeit im Büro, Arbeit auf der Baustelle, etc.) ab.

Eine der gängigsten Berechnungsvarianten ist die Mifflin St. Joer Formel (MSJ-Formel).

Gründe für erschwertes zunehmen bei Fructoseintoleranz

Wenn aufgrund von zu wenig Kalorien kein Gewicht zugenommen werden kann, muss darauf geachtet werden Lebensmittel mit erhöhter Kalorienanzahl zu sich zu nehmen. Dafür eigenen sich in der Regel Flocken und Samen zum Frühstück (zum Rezept Haferflocken mit Reissirup) sowie Reis, Nudeln, Kartoffel (wenn diese vertragen werden) zu Mittag und Abend (zum Rezept Thunfisch-Avocado Pasta).

Gründe für erschwertes abnehmen bei Fructoseintoleranz

Wenn aufgrund von zu viel Kalorien kein Gewicht abgenommen werden kann, muss hingegen auf die Aufnahme von kalorienarme Lebensmittel geachtet werden. Dazu ist wichtig zu wissen, dass die 3 Makronährstoffe unterschiedlich viel Kalorien besitzen. Während 1 Gramm Protein und 1 Gramm Kohlenhydrat 4 kcal besitzen, besitzt 1 Gramm Fett gleich 9 kcal. Besonders bei einer low-carb Ernährung, in der sehr viel Fett zu sich genommen wird, besteht die Gefahr mehr Kalorien aufzunehmen als benötigt wird.

Stoffwechselstörungen (unabhängig von einer Fructoseintoleranz)

Probleme beim Zu- oder Abnehmen können auch aufgrund einer Stoffwechselstörung bestehen. Die Liste an verschiedenen Stoffwechselstörungen ist lange aber bei allen funktionieren die Prozesse beim Stoffwechsel nicht richtig. Stoffwechselstörungen können vererbt sein oder erworben werden. Bei allen Varianten ist das Problem jedoch selten auf eine Fructoseintoleranz zurückzuführen. In diesem Fall sollte ein qualifizierter Arzt zur Hilfe gezogen werden.

Fazit

Bei gesunden Menschen, unabhängig davon ob man an einer Fructoseintoleranz leidet oder nicht, hängt die Gewichtszunahme oder der Gewichtsverlust von der Anzahl der zugeführten und verbrauchten Menge an Kalorien ab.

Bei einer Stoffwechselstörung hingegen liegt das Problem bei den nicht richtig funktionierenden Prozessen im Körper. Unabhängig davon ob es sich um eine Störung vom Fettstoffwechsel, Aminosäuren- oder Eiweißstoffwechsel, Kohlenhydratstoffwechsel oder Mineralstoffwechsel handelt, der Körper kann die aufgenommene Nahrung nicht richtig verwerten.

 

weitere Beiträge

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More